Header image
Physiotherapie und Osteopathie bei Pferden, Hunden
und Katzen
 
 
 
 
 
Physiotherapie bei Pferden

Aufgrund ihrer Grösse/Gewicht und ihrer Schreckhaftigkeit als Fluchttier leiden viele Pferde unter Blockaden und Verspannungen. Diese können sie sich schon auf der Fohlenweide beim Spielen zugezogen haben. Die daraus resultierenden Schmerzen beim Reiten oder bei bestimmten Bewegungen/Gangarten können zu Vermeideverhalten führen. Steigen, Bocken, Pullen, übermässiger Stalldrang, Unwilligkeit beim Putzen oder Satteln und viele unerwünschte Verhaltensweisen mehr können ihre Ursache in Schmerzen im Bewegungsapparat haben.

Wenn ihr Pferd unerwünschte Verhaltensweisen zeigt oder z.B. ein prinzipiell kooperatives Pferd in bestimmten Situationen unkooperativ ist, lohnt es sich, das Pferd auf Schmerzen im Bewegungsapparat zu untersuchen und dies als Ursache für die Verhaltensprobleme auszuschliessen.

Mit Physiotherapie lassen sich auch Rehabilitationszeiten nach Operationen, Stürzen oder Sehnenverletzungen verkürzen.

Auch bei alternden Pferden kann mit Physiotherapie die Lebensqualität verbessert werden, die massgeblich von der Beweglichkeit und der anhaltenden Freude an der Bewegung abhängt.

 

Dr. med. vet. Marianne Furler - Gstalderstrasse 47 - 8607 Aathal - 079 286 89 80 - E-Mail